Cordillera Blanca – Wandern in der peruanischen Schweiz

huaraz cordillera blanca

Nach meinem Aufenthalt im geschichtsträchtigen und wunderschönen Arequipa nahm ich einen Flug nach Lima und dann einen Nachtbus nach Huaraz. Huaraz ist eine kleine Stadt im Norden Perus, die an sich keine besonderen Sehenswürdigkeiten hat, aber als Ausgangspunkt für zahlreiche Treks, Wanderungen und Klettertouren in die Cordillera Blanca und die Cordillera Huayhuash dient. Die beiden Gebirgsketten gehören zu den wohl atemberaubendsten Landschaften, die es gibt. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!

Da mir nicht mehr viel Zeit in Peru blieb vor meinem Flug nach Santiago de Chile, entschloss ich mich, eine Tageswanderung zur Laguna Grande zu machen. Diese stellte sich jedoch eher als Klettertour heraus, was mir eigentlich fast noch besser gefiel, da es den Ausflug noch spannender machte.

Wir kraxelten über riesige Felsbrocken, schnappten nach Luft (auf über 4000 m.ü.M.!), schlitterten einen mit stacheligen Pflanzen übersäten Abhang hinunter und mussten mehr als nur ein paar Mal innehalten, um die beeindruckende und fast unwirkliche Aussicht zu geniessen.

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca

huaraz cordillera blanca
Spätestens nach diesem Bild solltet ihr verstanden haben, wieso die Region hier auch die „peruanische Schweiz“ genannt wird. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *